TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

24-Stunden-Betreuung ergänzt die häusliche Pflege in Brandenburg

Brandenburg als kreisfreie Stadt im gleichnamigen Bundesland gilt mit etwas mehr als 71.000 Einwohnern eher als mittelgroße Stadt. Dennoch hat die Stadtverwaltung die Notwendigkeit zum Handeln in Bezug auf den demografischen Wandel schon früh erkannt. Bereits im Jahr 2010 wurde festgestellt, dass der Altersdurchschnitt in der Havelstadt bei 46,6 Jahren liegt und in den Vorjahren um etwa 0,3 Jahre angestiegen ist. Der Anteil an Senioren über 65 Jahre lag 2005 noch bei 23,1 % und ist bis 2010 bereits auf 26,6 % gestiegen1. Dass diese Tendenz steigt, wissen die Verantwortlichen in Brandenburg genau.

Des Weiteren ist den Verantwortlichen der Stadt Brandenburg auch nicht entgangen, dass sich bei den Senioren der Trend zur häuslichen Pflege durchgesetzt hat. Ältere Menschen fühlen sich in ihren eigenen vier Wänden wohl und möchten diese bei Auftreten einer Pflegebedürftigkeit nur ungern verlassen. Andererseits haben sich in den letzten Jahren auch die familiären Strukturen geändert und der Arbeitsalltag macht es heute auch Familienangehörigen nicht leicht, sich um den alten Vater oder die kranke Mutter zu kümmern. Um dennoch den Ansprüchen der alternden Gesellschaft gerecht zu werden unterstützt die Stadt Brandenburg zahlreiche Anbieter im Bereich der häuslichen Pflege. Auf verschiedenen Portalen wird über ambulante Pflegedienste sowie betreute Wohngemeinschaften informiert. Wenn aber ein mobiler Pflegedienst nicht ausreicht und auch eine betreute Wohngemeinschaft nicht das eigene Zuhause ersetzen kann, sind die Angebote in Brandenburg noch immer eher spärlich gesät. Diese Erfahrung machte auch Conrad D. aus Brandenburg, der für seine gebrechliche Mutter und seinen an Alzheimer leidenden Vater nach einer Betreuungsmöglichkeit suchte:

„Sehr geehrte Frau Gawlik,

ich möchte mich nochmals für die netten und informativen Gespräche bedanken. Mittlerweile haben meine Eltern den zweiten Personalwechsel hinter sich gebracht und sind auch mit Frau K., die Helena alle drei Monate ablöst, sehr zufrieden. Beide Betreuerinnen leisten gute Arbeit. Das Haus meiner Eltern macht immer einen sauberen und gepflegten Eindruck. Da meine Mutter das Kochen und Bügeln noch immer selbst vornehmen möchte, erledigen die Betreuerinnen die Einkäufe und gehen meiner Mutter zur Hand. Mein Vater hingegen hat sich zwischenzeitlich daran gewöhnt, dass ihm nun auch Helena und Frau K. bei der Körperpflege helfen. Sein Zustand ist stabil und wir hoffen, dass es noch lange so bleibt. Generell kann ich sagen, dass bei meinen Eltern eine ruhige und gelöste Stimmung herrscht, was mich persönlich nach den ganzen Unruhen sehr freut. Nach der ganzen Hin- und Herfahrerei zwischen dem Haus meiner Eltern in Brandenburg und meinem Wohnort außerhalb fange ich langsam wieder an, mich zu entspannen.“

 

Alternatives Konzept in der häuslichen Pflege – die 24-Stunden-Betreuung

 

Bei der 24-Stunden-Betreuung der CareWork handelt es sich um ein Betreuungskonzept, bei dem das Betreuungspersonal mit im Haushalt der zu betreuenden Personen wohnt. Die CareWork als TÜV-zertifizierter Anbieter analysiert zu diesem Zweck vorab die Betreuungssituation, bevor sie aus ihrem umfangreichen Portfolio aus Haushaltshilfen und Pflegekräften aus Polen die auf individuelle Ansprüche und Bedürfnisse passenden Pflegekräfte aussucht. Zusammengestellt wird immer ein Team aus mindestens zwei Pflegekräften aus Polen, die sich im Intervall von zwei bis drei Monaten im deutschen Haushalt abwechseln.

Die Entsendung der Pflegekräfte aus Polen erfolgt nach einem völlig legalen und gesetzeskonformen Verfahren. Nach Annahme des maßgeschneiderten Angebotes können Kunden innerhalb von drei bis fünf Arbeitstagen mit der Anreise der Pflegekraft aus Polen rechnen.

 

Individuelle Leistungen mit Flexibilität

 

Die Pflegekräfte der CareWork kümmern sich im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung um den Haushalt und Maßnahmen der Grundpflege. Zu den hauswirtschaftlichen Aufgaben gehört beispielsweise das Reinigen des Hauses oder der Wohnung, die Pflege des Inventars, das Waschen der Kleidung und auch die Zubereitung der Mahlzeiten. Je nach Gesundheitszustand der zu betreuenden Personen führen die Pflegekräfte auch Aufgaben aus dem Pflegebereich durch. Sie helfen bei der Körperhygiene, beim An- und Auskleiden sowie beim Einnehmen der Mahlzeiten. Darüber hinaus gehen die Pflegekräfte auf Wunsch auch mit ihren Schützlingen spazieren, lesen ihnen etwas vor oder spielen Gesellschaftsspiele, was nicht nur der Unterhaltung dient. Durch die Begleitung zu Familienfeiern und sonstigen Veranstaltungen bleibt zusätzlich die Lebensqualität erhalten.

Die Leistungen der Pflegekräfte greifen somit nahtlos in die aktuelle Betreuungssituation ein, wobei die CareWork immer vorausschauend plant und auch eine potenzielle Verschlechterung des Gesundheitszustandes in der Zukunft bei der Personalauswahl berücksichtigt.

Nicht zu unterschätzen ist bei der 24-Stunden-Betreuung die fast durchgehende Anwesenheit der Pflegekraft, die einer Rufbereitschaft ähnelt. Dies sorgt beispielsweise bei Betreuten mit Demenzerkrankungen für die notwendige Sicherheit und minimiert das Risiko von Notfällen.

 

Hohe Qualitätsstandards und kundenfreundliche Services

 

Die CareWork hat sich nicht ohne Grund als erstes Unternehmen seiner Art vom TÜV-Rheinland zertifizieren lassen. Gründe hierfür sind u.a. die Vorurteile, die in Deutschland in Zusammenhang mit der Beschäftigung von Pflegekräften aus Polen verbunden sind. Das legale Entsendemodell der CareWork bietet sowohl dem Kunden als auch den Pflegekräften ein Höchstmaß an Sicherheit.

Weiterhin trägt das ausgefeilte Qualitätsmanagement des Unternehmens zur Kundenzufriedenheit bei. Durch die Teambildung ist es dem Unternehmen beispielsweise möglich, auch in Krankheits- und Urlaubszeiten eine durchgehende Betreuung zu gewährleisten. Darüber hinaus sind die Ansprechpartner der CareWork nicht nur per kostenlosem Telefonservice erreichbar, sondern bieten auch ein Notfallmanagement an, das rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung steht.

Weitere Informationen zum Thema 24-Stunden-Betreuung durch Pflegekräfte aus Polen stellt die CareWork unter www.24stundenbetreut.com bereit.

 

Quellen, abgerufen am 27.01.2017:

1https://www.stadt-brandenburg.de/fileadmin/pdf/60_Stadtentwicklung/05_Bevoelkerungsentwicklung_und_-prognose.pdf

 

24 Stunden Betreuung Brandenburg | Vorwahl 03381

 

Servicenummer für Brandenburg: 08000 - 180 100 (kostenlos anrufen)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.