TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Direkt an der Weser liegt Minden. Die große kreisangehörige Stadt in Nordrhein-Westfalen verfügt über etwa 81.600 Einwohner, was sie zur viertgrößten Stadt in Ostwestfalen-Lippe macht. Das Durchschnittsalter in Minden beträgt 44,1 Jahre, wobei 15,3 % der Einwohner bereits das 65 Lebensjahr überschritten haben und 6,4 % sogar älter als 80 Jahre sind.

Nach dem Demografiebericht wird auch Minden überdurchschnittlich altern. Bis zum Jahr 2030 werden die Menschen in Minden durchschnittlich 46,7 Jahre alt sein. Mehr als 39,2 % der Einwohner werden das 65. Lebensjahr hinter sich gelassen haben. Der Anteil der Senioren über 80 Jahre soll 2030 sogar 15,9 % betragen.

Vor diesem Hintergrund versuchen die Verantwortlichen der Stadt Minden, den Einwirkungen des demografischen Wandels gerecht zu werden. Neben ansässigen Pflegeheimen und Pflegediensten haben sich in Minden auch Zentren für die Pflegeberatung und sogar ein Schlaganfallbüro etabliert. Aber auch nach einem Schlaganfall ist eine stationäre Unterbringung nicht immer erforderlich,was das Beispiel von Gertrud J. aus Minden zeigt, die sich von der CareWork 24-Stunden-Betreuung durch Betreuerinnen aus Polen hat überzeugen lassen:

„Sehr geehrte Frau Urbanska,

vor drei Tagen ist Milena aus Polen angereist, die Julia abgelöst hat. Sie hatten Recht; auch Milena passt hervorragend in unsere Familie und kümmert sich aufopferungsvoll um meinen Mann. Seit seinem Schlaganfall leidet mein Mann unter Lähmungserscheinungen und unter einem Sprachverlust. Wie bei Julia ist es auch Milena nicht schwer gefallen, mit ihm zu kommunizieren. Ich habe das Gefühl, dass sich bei uns eine neue Art der Laut- und Zeichensprache entwickelt, was mich manchmal wirklich amüsiert. Aber solange sich hier alle verstehen und alles seinen Gang geht, bin ich sehr zufrieden. Zwischenzeitlich haben sich beide Damen sogar ein paar einfache Übungen von unserem Physiotherapeuten abgeguckt, die sie regelmäßig mit meinem Mann durchführen. Jeden Tag bemerke ich, wie motiviert die beiden sind.

Sowohl Julia als auch Milena unterstützen mich im Übrigen auch im Haushalt. Da ich mich zusätzlich selbst noch um meine alte und kranke Mutter kümmern muss, sind mir Ihre Betreuerinnen eine große Hilfe. Ich muss mir auch keine Sorgen mehr um meinen Mann machen, wenn ich etwas länger außer Haus bin.“

 

24-Stunden-Betreuung nach einem Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall sind häufig wichtige Körperfunktionen gestört. Ausmaß und Art der Folgen des Schlaganfalls hängen davon ab, wo und in welchem Umfang das Gehirn Schaden bei dem Infarkt genommen hat. Behandelt wird ein Schlaganfall in erster Linie medikamentös sowie operativ, wobei der kontrollierenden Nachsorge zur Vorbeugung eines weiteren Hirninfarkts eine besondere Bedeutung zukommt.

Gegen die Folgen des Schlaganfalles kommen hingegen eher Rehabilitationsmaßnahmen in Betracht. Mit Physiotherapie und Krankengymnastik werden beispielsweise Lähmungserscheinungen, mit Ergotherapie die Motorikfähigkeiten und mit Logopädie das Sprach- und Schluckvermögen therapiert.

Je nach Schwere eines Schlaganfalls kommt eine Unterbringung in ein Pflegeheim in Betracht. Sind die Krankheitsfolgen jedoch nicht so ausgeprägt, kann auch die Kombination aus 24-Stunden-Betreuung und ambulanten Diensten das Mittel der Wahl sein. Dies, zumal die 24-Stunden-Betreuung der Pflege zu Hause ähnelt und mit einer nahezu durchgehenden Anwesenheit der Betreuerin aus Polen verbunden ist. Über die sogenannte 1:1-Betreuung hinaus bietet die 24-Stunden-Betreuung den Vorteil, dass sie in ihrem Leistungsspektrum auch Maßnahmen der aktivierenden Pflege sowie Grundpflege beinhaltet und darüber hinaus unkompliziert mit ambulanten Diensten kombiniert werden kann.

Des Weiteren wird eine 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause durchgeführt, was vielen Senioren, Kranken und Pflegebedürftigen besonders wichtig ist. Auf diese Weise befinden sie sich trotz Alter oder Krankheit in der Geborgenheit ihrer gewohnten Umgebung und nehmen weiterhin am Alltagsleben teil.

Weitere Informationen zur 24-Stunden-Betreuung durch Betreuerinnen aus Polen hält die CareWork unter www.24stundenbetreut.com bereit.

 

24 Stunden Betreuung Minden | Vorwahl 0571

 

Servicenummer für Minden: 08000 - 180 100 (kostenlos anrufen)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.