TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Solingen ist nicht nur kreisfreie Großstadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Düsseldorf, sondern darf sich auch dank der ansässigen Schneidwarenindustrie ganz offiziell Klingenstadt nennen. Etwa 90 % der deutschen Bestecke, Messer und Schneidwaren stammen aus Solingen.

Gleichzeitig ist die ehemalige Hansestadt auch Heimat von knapp 160.000 Menschen. Etwa 21,5 % der Einwohner Solingens haben das 65. Lebensjahr bereits überschritten. Über den aus der Presse bekannten Hausärzte-Mangel hinaus hat Solingen aber auch unter unter personalbedingten Mängeln in Pflegeeinrichtungen sowie bei Pflegediensten zu leiden. Zurückzuführen sei dieser Umstand u.a. auf die Zunahme von Demenzerkrankungen, was sich nicht nur in Solingen bemerkbar macht.

Bis zu einem gewissen Stadium können Menschen mit Demenz zu Hause betreut werden. Sie profitieren dabei sogar von den gewohnten Abläufen und der bekannten Umgebung. Allerdings ist auch hier die Nachfrage an Betreuungsmöglichkeiten höher als das Angebot, was auch Frau P. aus Solingen feststellen musste:

„Sehr geehrte Frau Skiba-Procek,

herzlichen Dank für das nette Telefonat vom gestrigen Tage. Meiner Mutter geht es wieder besser und sie hat den grippalen Infekt gut auskuriert. Dies ist auch Ihrer Betreuerin Anja zu verdanken, die sich wirklich gut um meine Mutter gekümmert hat. Aber auch Viola kommt sehr gut mit meiner Mutter zurecht und ich bin froh, sie seit fast zwei Jahren in Ihrer Betreuung zu haben.

Ich weiß noch genau, wie verzweifelt ich nach einer Betreuung für zu Hause gesucht und schon befürchtet habe, meinen Job kündigen zu müssen. Mein Wunsch war es, meine Mutter trotz Alzheimer so lange wie möglich in ihrer Wohnung lassen zu können. Heute weiß ich sie in guten Händen und bin davon überzeugt, dass ihr das gewohnte Umfeld hilft, mit der Krankheit besser klarkommen zu können.“

 

Häusliche Pflege bei Demenz

Demenzielle Erkrankungen bringen häufig mit sich, dass sich aus beginnenden Verwirrtheitszuständen ausgeprägte emotionale, kognitive, soziale sowie motorische Beeinträchtigungen entwickeln. Viele Demenzpatienten stellen deshalb auch für sich und ihre Umwelt ein Sicherheitsrisiko dar und müssen durchgehend betreut werden. Auf der anderen Seite gilt es als wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen mit Demenz mehr geistigen Halt durch Rituale und gewohnte Umfelder finden, weshalb bis zu einem gewissen Stadium die häusliche Pflege als vorteilhaft erscheint.

Häufig versuchen Angehörige daher, ihre an Demenz erkrankten Familienmitglieder zunächst selbst zu betreuen. Da mit der sich progredient verschlechternden Erkrankung aber auch Wesens- und Persönlichkeitsveränderungen einhergehen, wird die Betreuung schnell als belastend empfunden. Genau aus diesem Grund haben Unternehmen wie die CareWork mit der 24-Stunden-Betreuung ein Betreuungskonzept im Angebot, das den Ansprüchen an nahezu durchgehender, häuslicher Pflege am Nächsten kommt.

 

Das Konzept der 24-Stunden-Betreuung

Die CareWork hat sich als Direktanbieter für die 24-Stunden-Betreuung durch Haushaltshilfen, Pflegekräfte und Betreuungskräfte aus Polen etabliert. Vor jedem Betreuungsauftrag werden detaillierte Beratungsgespräche mit den Ansprechpartnern geführt und ein vom Interessenten ausgefüllter Fragebogen analysiert, um auf individuelle Wünsche und Ansprüche eingehen zu können.

Anhand dieser Informationen sucht die CareWork das infragekommende Team aus mindestens zwei Betreuungskräften aus Polen aus und unterbreitet entsprechende Personalvorschläge. Ist der Kunde mit den vorgeschlagenen Betreuerinnen einverstanden, kann eine 24-Stunden-Betreuung innerhalb von etwa fünf Arbeitstagen organisiert werden. Voraussetzung hierfür ist ein separates Zimmer für die jeweils eingesetzte Betreuungskraft aus Polen, die für die Dauer ihres Betreuungsauftrages mit im Haushalt lebt. Die Teambildung ist erforderlich, damit sich die Betreuungskräfte in regelmäßigen Zyklen von zwei bis drei Monaten vor Ort in Deutschland abwechseln können.

In Deutschland übernehmen die im Übrigen völlig legal von der CareWork entsandten Betreuerinnen aus Polen dann Aufgaben im hauswirtschaftlichen und pflegerischen Bereich. Die Leistungen der Betreuungskräfte, aber auch viele weitere nützliche Informationen rund um die 24-Stunden-Betreuung hat die CareWork auf www.24stundenbetreut.com zusammengestellt.

 

24 Stunden Betreuung Solingen | Vorwahl 0212

 

Servicenummer für Solingen: 08000 - 180 100 (kostenlos anrufen)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.