TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Spazieren gehen ©CareWorkMobil bleiben und Teilhabe gewährleistenDie 24h-Betreuung verrät schon mit ihrem Namen, worum es bei ihr: Senioren und Kranke werden durch dieses Betreuungskonzept rund um die Uhr beaufsichtigt, betreut und versorgt. Eine 24h-Betreuung durch Fachkräfte aus Deutschland ist aus wirtschaftlicher Sicht und wegen des akuten Personalmangels kaum umsetzbar. Deshalb greifen viele seriöse und leider auch unseriöse Anbieter auf Betreuungskräfte aus Polen und anderen osteuropäischen Staaten zurück. Dass die 24h-Betreuung doch mehr Fragen aufwirft und mit Vorurteilen verbunden ist, erscheint in diesem Zusammenhang klar. Als etablierte und erfahrene Vermittlungsagentur setzt sich die CareWork für die legale 24h-Betreuung mit Betreuungskräften aus Polen ein und informiert gerne über Abläufe und Konzepte.

Was beinhaltet eine legale 24h-Betreuung?

Die 24h-Betreuung gilt als Alternative zu stationären Unterbringungen und anderen Betreuungskonzepten für Senioren und Kranke. Dabei „wohnt“ die Betreuungskraft bei freier Kost und Logis im Haushalt bei den betreuungsbedürftigen Menschen, was ein separates Zimmer für die Betreuerin erforderlich macht. Viele Seniorenhaushalte haben die Möglichkeit, ein ausgedientes Kinderzimmer zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Bäder und Küchen werden gemeinsam genutzt.

Im Rahmen der 24h-Betreuung kümmert sich die Betreuungskraft auch um den Haushalt. Bei Bedarf und auf Wunsch werden Mahlzeiten zubereitet, übliche Reinigungsarbeiten übernommen, Einkäufe erledigt und die Wäsche gewaschen. Noch wichtiger für viele Senioren und Kranke sind jedoch die leichten pflegerischen Aufgaben, die von der Betreuungskraft ausgeführt werden können. Sie hilft beim An- und Auskleiden, beim Essen, bei der Körperhygiene und beim Toilettengang. Als kompetente Unterstützung im Alltag ermöglicht es die 24h-Betreuung, dass alte und gebrechliche Menschen ihren Lebensabend im eigenen Zuhause verbringen können.

Anwesenheitsbetreuung für mehr Sicherheit

Tag und Nacht ist die Betreuungskraft vor Ort. Dennoch bedeutet dies nicht, dass sie rund um die Uhr arbeitet. Die Betreuerinnen haben ebenfalls einen Anspruch auf Ruhezeiten sowie Pausen und verrichten am Tag ihre normalen Arbeiten. Dennoch sind sie, vergleichbar mit einer Anwesenheitsbetreuung mit Rufbereitschaft, auch in der Nacht immer erreichbar und können in Notfällen zur Verfügung stehen.

Die durchgehende Anwesenheit der Betreuungskraft schafft Sicherheit für Senioren, Kranke und ihre Familienangehörigen. Insbesondere bei Menschen mit Verwirrtheitszuständen, Demenz oder ähnlichen psychischen Einbußen ist es wichtig, dass beispielsweise die Verriegelung der Haustür in der Nacht oder das Abschalten des Herdes überprüft werden kann. Auch bei gesundheitlichen Notfällen sind die Kräfte der 24h-Betreuung immer in der Lage, den Krankenwagen zu rufen und Hilfe zu leisten.

Betreuungskräfte aus Polen entlasten Deutschland

In Deutschland herrscht seit einigen Jahren ein akuter Personalmangel in der Pflege- und Betreuungsbranche. Seit Beginn der Arbeitnehmerfreizügigkeit am 01.05.2011 haben jedoch auch Menschen aus mittel- und osteuropäischen Staaten Zugang zum Arbeitsmarkt in Deutschland. Bei der legalen 24h-Betreuung durch die CareWork wird die Öffnung der Grenzen jedoch nicht als Möglichkeit des Lohndumpings betrachtet, sondern als wertvolle Hilfe im Kampf gegen den Pflegenotstand.

Aus der anderen Perspektive betrachtet leiden nämlich osteuropäische Länder wie Polen unter einer hohen Arbeitslosigkeit. Die regionale Nähe zu Deutschland, kombiniert mit zahlreichen offenen Arbeitsplätzen in der Betreuungs- und Pflegebranche, eröffnet somit vielen arbeitswilligen Menschen die Chance, wieder in Lohn und Brot zu stehen. Die CareWork unterhält Firmensitze in Polen sowie Deutschland und arbeitet nahezu ausnahmslos mit Pflegekräften und Haushaltshilfen aus Polen zusammen.

Grundzüge der legalen 24h-Betreuung

Als Vermittlungsagentur mit Sitz in Polen und Deutschland entsendet die CareWork ihre Betreuungskräfte für die 24h-Betreuung selbst, sodass zusätzliche Ansprechpartner entfallen. Dies bedeutet, dass die CareWork als Unternehmen alle Sozialversicherungsbeiträge nach polnischem Recht abführt. Als Nachweis hierfür dient das sogenannte „A1-Formular“, das bei Kontrollen den deutschen Behörden vorgelegt wird. Die A1-Bescheinigung dient der Pflegekraft oder Haushaltshilfe als Nachweis dafür, dass für sie entsprechende Sozialversicherungsbeiträge geleistet wurden und im Rahmen der deutschen Sozialversicherung keine weiteren Beiträge entrichtet werden müssen.

Faire Regelungen auch bei Erholung und Freizeit

Natürlich haben auch polnische Pflegekräfte in der Seniorenbetreuung Anspruch auf Erholung und Freizeit. Dies ist auch der Grund, warum für jede Betreuung ein Team aus zwei bis drei Betreuungskräften zusammengestellt wird. Die Betreuerinnen wechseln sich in Rhythmen von zwei bis drei Monaten ab, sodass jede Dame ihren wohlverdienten Heimataufenthalt antreten kann. Der jeweilige Wechsel erfolgt nach individueller Absprache und wird so durchgeführt, dass die zu betreuende Person übergangslos durchgehend versorgt wird.

Die CareWork hat sich letztendlich für das Konzept der Entsendung entschieden, um faire und legale Bedingungen für alle Parteien zu gewährleisten. Die Betreuungskräfte aus Polen sind sozial abgesichert, arbeiten zu fairen Bedingungen und erhalten einen adäquaten Arbeitslohn, der jedwede Diskussionen rund um den Mindestlohn entbehrt. Auftragnehmer profitieren hingegen vom Know-how und Erfahrungsschatz einer lang etablierten Vermittlungsagentur, einem Höchstmaß an Beratungskompetenz und motivierten Mitarbeitern.

Qualität und Service

Logo CareWork deUm den geläufigen Vorurteilen rund um Betreuerinnen aus Polen zu entgegnen und den Auftraggebern gleichzeitig einen kontinuierlichen Qualitätsstandart zu bieten, hat sich die CareWork als erstes Unternehmen seiner Art der Zertifizierung durch den TÜV-Rheinland unterzogen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass eine faire und legale 24h-Betreuung grenzübergreifende Vorteile auf sozialer Ebene bieten kann.

Viele bereits betreute Familien in Deutschland geben der Verfahrensweise der CareWork Recht und sprechen der Agentur gerne Referenzen aus.

Mehr Informationen stellt die CareWork auf 24stundenbetreut.com bereit.

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.