TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

24-Stunden-Betreuung24-Stunden-Betreuung(mpt-636). Eine Stadt ausschließlich für Senioren? Was auf den ersten Blick wie eine Schnapsidee klingt, wird in China derzeit tatsächlich geplant. Im Norden des Landes möchte ein Investor nämlich auf rund 120 Quadratkilometern eine perfekt auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtete "Senioren-City" errichten. Von der Barrierefreiheit über die Pflege bis hin zur Versorgung soll dort alles perfekt aufeinander abgestimmt sind.

In Deutschland würde ein solches Vorhaben auf wenig Begeisterung treffen - das lässt zumindest eine aktuelle Umfrage von TNS-Emnid vermuten, die im Auftrag der (https://ergodirekt.de/de.html) Ergo Direkt Versicherungen ausgeführt wurde. Für 68 Prozent der Befragten scheint eine Senioren-City absolut undenkbar, da sie im Alter keinesfalls ausschließlich von ebenfalls betagten Mitmenschen umgeben sein möchten. Gerade einmal 30 Prozent halten den Gedanken einer Senioren-City für sinnvoll, da man dort schließlich wirklich seniorengerecht leben und wohnen könnte.

Breite Mehrheit möchte in den eigenen vier Wänden bleiben
Ganz unabhängig von einer "Senioren-City" machen sich viele Bürger angesichts des fortschreitenden demografischen Wandels Gedanken darüber, wie die optimale Pflegesituation im Fall der Fälle für sie aussehen sollte. Bereits in einer früheren Studie fragte TNS Emnid die deutschen Bundesbürger danach - mit eindeutigem Ergebnis: Mit 72 Prozent gab die breite Mehrheit an, am liebsten zuhause und vom eigenen Partner oder der Familie gepflegt werden zu wollen. Nur 17 Prozent gaben an, ein Pflegeheim mit Fachkräften zu bevorzugen. Acht Prozent der Befragten konnten sich zudem die Pflege durch eine professionelle osteuropäische Pflegekraft in den eigenen vier Wänden vorstellen.

Die Umfrage brachte darüber hinaus noch eine weitere, sehr interessante Erkenntnis: Während sich nämlich 54 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer bevorzugt von ihrer Ehefrau pflegen lassen würden, wollten im Umkehrschluss nur 25 Prozent der Frauen von ihrem Ehemann gepflegt werden. Mit 43 Prozent setzten sie vielmehr auf die Betreuung durch ein anderes Mitglied der Familie, während dies nur für 23 Prozent der Männer in Frage käme.

Quelle: DJD
Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen/thx

 

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.