TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
24h Notfallmanagement

Grippeimpfung

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Grippeimpfung

Die medizinisch „Influenza“ genannte Grippe ist eine ernsthafte Erkrankung, die bei älteren Menschen, Schwangeren, kleinen Kindern und chronisch Kranken sogar zum Tod führen kann. In Deutschland versterben pro Jahr bis zu 60.000 an einer Grippe-Erkrankung. Influenza wird durch eine Infektion mit Viren verursacht.

Jeder Mensch kann sich mit Grippe-Viren infizieren. Bei bestimmten Gruppen, den sogenannten „Risikogruppen“, ist die Gefahr jedoch besonders hoch, einen schweren Verlauf mit Komplikationen zu entwickeln. Deshalb empfiehlt die WHO (World Health Organization) eine Grippeimpfung für Senioren, Kleinkinder, Schwangere und chronisch Kranke. Auch Gesundheitsfachkräfte sind verpflichtet, sich regelmäßigen Grippeimpfungen zu unterziehen. Dies dient einerseits dem Eigenschutz als auch dem Infektionsschutz für zu behandelnde Patienten. Eine Ansteckung soll auf beiden Seiten vermieden werden.

Eine Grippeimpfung wird als Prävention gegen eine Erkrankung und zur Verringerung des Risikos ernster Komplikationen genutzt. Die Wirksamkeit des jeweiligen Impfstoffs hängt von den aktuell zirkulierenden Viren ab und kann deshalb unterschiedlich ausfallen. Einen weiteren Einfluss auf die Wirksamkeit der Grippeimpfung nehmen Faktoren wie Alter, Impfintervalle und gesundheitliche Zustände ein. Die Grippeimpfung verhindert durchschnittlich 60 % aller Grippe-Infektionen bei gesunden Erwachsenen zwischen 18 und 64 Jahren. Die jeweiligen Impfstoffe entfalten etwa nach 14 Tagen nach der Grippeimpfung ihre Wirkung. Es ist im Übrigen nicht möglich, sich durch die Grippeimpfung mit Influenza anzustecken. Der Grippe-Impfstoff enthält keine Lebendviren.

Es wird empfohlen, sich jedes Jahr vor Beginn der Wintermonate – und damit der Grippesaison – impfen zu lassen. Ob Grippeimpfungen einen positiven Einfluss auf die Infektionsgefahr gegen andere Viren – insbesondere dem Coronavirus – haben, konnte wissenschaftlich noch nicht abschließend geklärt werden.


Bekannt aus ...

 

Unsere Partner

Deutsches Rotes Kreuz
Diakonie Gütersloh
Sozialstation Untere Hardt e.V.
Diakonisches Werk Gladbeck Bottrop Dorsten
Bundesverband für häusliche Betreuung und Pflege e.V. (VHBP)

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular
Angebot anfordern

 

© 2019 CareWork

* verwendete Begriffe wie "24 Stunden Betreuung" und "24 Stunden Pflege" sind Arbeitstitel des Betreuungskonzepts, bedeuten aber keine Nonstop-Betreuung rund um die Uhr

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kostenlose Beratung:
08000 - 180 100

Wir sind Mo - Fr 7:00 - 19:00 Uhr
für Sie da