TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Pflegegrad 1

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Pflegegrad 1

Was bis zum 31.12.2016 Pflegestufen waren, sind seit dem 01.01.2017 die Pflegegrade. Um Leistungen aus der Pflegeversicherung beziehen zu können, ist mindestens der Pflegegrad 1 Voraussetzung. In den Pflegegrad 1 werden Pflegebedürftige eingestuft, die bei der Begutachtung durch den MDK eine geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit aufweisen.

Da der Pflegegrad nach dem alten System nicht berücksichtigt worden ist, haben oftmals nur neue Antragsteller eine Chance auf den Pflegegrad 1. In den Pflegegrad eingruppiert werden Pflegebedürftige, die eine Mindestanzahl von 12,5 Punkten bis unter 27 Punkte nach dem neuen Begutachtungsverfahren NBA erreichen. Begutachtet werden u.a. folgende Bereiche:

  • Mobilität
  • Kommunikative und kognitive Fähigkeiten
  • Psychische Probleme und Verhaltensweisen
  • Selbstversorgung im Alltag
  • Selbstständiger Umgang und Bewältigung von krankheits- und therapiebedingten Belastungen und Anforderungen
  • Gestaltung sozialer Kontakte und des Alltagslebens

In jedem getesteten Modul vergeben die Gutachter eine Punktzahl, die aufaddiert wird und der Eingliederung in einen Pflegegrad dient.

 

Leistungen bei Pflegegrad 1

Pflegebedürftige mit dem Pflegegrad 1 gelten als noch weitgehend selbstständig. Sie können sich selbst noch versorgen und ihren Alltag ohne fremde Hilfe bewältigen. Leistungen wie Pflegesachleistungen oder Pflegegeld werden bei Pflegegrad 1 daher nicht gewährt. Beim Pflegegrad 1 stehen Pflegebedürftigen jedoch 125,00 € monatlich für Betreuungs- und Entlastungsleistungen zu.

Auch besteht bei Menschen mit Pflegegrad 1 kein genereller Anspruch auf Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege sowie Tages- und Nachtpflege. Allerdings werden bis zu 4.000,00 € im Jahr Zuschüsse für Wohnraumanpassungen gewährt. Ein Hausnotrufsystem wird ebenfalls von der Pflegekasse bezuschusst, ebenso wie medizinische Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel.

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.