TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Rheuma

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Rheuma

Mit „Rheuma“ werden umgangssprachlich Beschwerden und Erkrankungen bezeichnet, die mit schmerzhaften Funktionseinschränkungen am Bewegungsapparat – insbesondere an Gelenken, der Wirbelsäule, dem Knochengerüst sowie Sehnen und Muskeln - einhergehen.

Den rheumatischen Krankheiten wurde mit der Rheumatologie ein eigenständiger medizinischer Bereich zugeordnet, der sich mit mehr als 100 verschiedenen Arten von Rheuma befasst. Zahlreiche rheumatische Erkrankungen betreffen nämlich über das Bewegungssystem hinaus auch die Haut, innere Organe oder das Nervensystem.

Rheuma wird in vier Gruppen unterteilt:

  • Entzündliches Rheuma wie die RA abgekürzte Rheumatoide Arthritis, Kollagenosen, Vaskulitiden oder Morbus Bechterew
  • Degeneratives Rheuma wie Arthrose
  • Erkrankungen des Bewegungssystems; ausgelöst durch Stoffwechselstörungen, beispielsweise bei Gicht, Diabetes oder Osteoporose
  • Rheumatische Schmerzerkrankungen wie Fibromyalgie oder andere Beschwerden durch Weichteilrheumatismus

Entzündliches Rheuma kann durch Störungen des Immunsystems, Autoimmunkrankheiten, Infektionen sowie Kristallablagerungen im Gewebe hervorgerufen werden. Häufig sind die Auslöser und Ursachen unbekannt, wobei auch Erbfaktoren eine Rolle spielen. Bei Arthrosen handelt es sich hingegen um Gelenkkrankheiten durch Knorpelschäden oder Schäden in den Gelenkstrukturen, während Stoffwechselstörungen in vielfältiger Weise das Bewegungssystem in Mitleidenschaft ziehen können. Aber auch Muskelüberlastungen wie der bekannte „Tennisarm“ oder der „steife Nacken“ zählen als chronische Schmerzzustände zu den rheumatischen Erkrankungen.

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen können Menschen aller Altersgruppen betreffen.

Bei der Behandlung von Rheuma steht der Stillstand der Krankheit sowie die Abwesenheit der Symptome, also Schmerzfreiheit und Funktionstauglichkeit, im Vordergrund. Die Behandlung erfolgt in der Regel medikamentös.


Quelle, abgerufen am 04.09.2016: http://dgrh.de/wasistrheuma.html

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.