TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Tinnitus

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Tinnitus

Mit Tinnitus werden anhaltende und immer wiederkehrende Ohrgeräusche wie Ohrensausen oder Ohrenklingeln bezeichnet. Charakteristisch für einen Tinnitus ist, dass die Ohrgeräusche nicht aus der Umgebung stammen, sondern vom Betroffenen selbst verursacht werden und keinen Informationswert besitzen. Ein Tinnitus wird nicht „gehört“, sondern eher empfunden. Das Auftreten eines Tinnitus ist unabhängig von Alter und Geschlecht; tritt jedoch vermehrt bei Senioren auf.

Zu den typischen Ohrgeräuschen eines Tinnitus gehört ein Pfeifen, Hämmern, Rauschen, Klingeln, Klopfen, Summen, Zischen oder Knarren. Die Geräusche treten einzeln oder auch gemischt auf und sind entweder andauernd oder wiederkehrend wahrzunehmen. Die Geräusche können an- und abschwellend und in unterschiedlicher Frequenz entweder auf einem Ohr oder auf beiden Ohren gleichzeitig auftreten. Sehr häufig sind hohe Pieptöne oder ein tiefes Rauschen, was entweder auf einem bzw. beiden Ohren oder in der Kopfmitte wahrgenommen wird. Viele Betroffene nehmen die Ohrgeräusche auch in der Nacht wahr, weshalb sie schlecht einschlafen können.

Ein Tinnitus wird unterschiedlich empfunden: Während einige Betroffene im Alltag gut mit den Ohrgeräuschen zurechtkommen, fühlen sich andere durch den Tinnitus so sehr belastet, dass eine psychotherapeutische Behandlung erforderlich wird. Von einem chronischen Tinnitus wird besprochen, wenn die Beschwerden länger als drei Monate andauern.

 

Ursachen und Behandlung bei Tinnitus

Die möglichen Ursachen für das Auftreten eines Tinnitus sind vielfältig und konnten bislang noch nicht abschließend geklärt werden. Ein Tinnitus kann sowohl nach Stress oder starker Belastung durch Lärm auftreten, was häufig mit einem Hörsturz und einer Hörminderung verbunden ist, als auch mit einer körperlichen Störung verbunden sein.

Diagnostiziert und therapiert wird ein Tinnitus vom HNO-Arzt. Je nach Ursache der Ohrgeräusche kann bei Gefäßverengungen ein operativer Eingriff helfen. Bei anderen Ursachen helfen durchblutungsfördernde Medikamente.Ein chronischer Tinnitus gilt jedoch als nicht heilbar, wird jedoch in der Praxis durch akustische Stimulanz-Therapien und Entspannungs- sowie Musiktherapien behandelt.

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.