TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
Hotline: 08000 - 180 100

Beiträge mit Tag "Demenz"

Checkliste für den Krankenhausaufenthalt von Senioren

© PA - Fotolia.comKrankenhausaufenthalt ist nicht immer leicht zu bewältigenGut vorbereitet ins Krankenhaus – eine Checkliste für den Krankenhausaufenthalt

Wenn Senioren ins Krankenhaus müssen, gibt es zahlreiche Details zu beachten. Je nach Gesundheitszustand des älteren Menschen kümmern sich Angehörige oder im Falle einer 24-Stunden-Betreuung die Betreuungskräfte um die Vorbereitung des Krankenhausaufenthaltes. Worauf dabei geachtet werden sollte und welche Unterlagen oder Dokumente erforderlich sind, haben wir hier in unseren Tipps für den Krankenhausaufenthalt zusammengestellt:

Checkliste für den Krankenhausaufenthalt – die Vorbereitung

Vor verschiedenen Therapie- und Diagnoseverfahren ist es bereits vor dem Aufenthalt im Krankenhaus notwendig, Medikamente abzusetzen oder nüchtern zu bleiben. Sinnvoll wäre es, wenn entsprechende Erkundigungen vorab eingeholt werden.

Demenz – eine typische Alterskrankheit

© Werner TiggesSpazieren gehen - Natur erlebenDemenz – wenn Vergesslichkeit krankhaft wird

Gegenwärtig leiden in Deutschland etwa 1,6 Millionen an einer der mittlerweile mehr als 50 bekannten Formen von Demenz, wovon allein zwei Drittel von der Alzheimer-Krankheit betroffen sind. Pro Jahr werden durchschnittlich 300.000 Neuerkrankte registriert. Auch hier macht sich der demografische Wandel dadurch bemerkbar, dass bereits jetzt mehr Neuerkrankungen als Todesfälle unter den bereits erkrankten Menschen die Demenzerkrankungen nachhaltig steigen lassen1.

Von demenziellen Erkrankungen wird gesprochen, wenn Beeinträchtigungen der geistigen Leistungsfähigkeit vorliegen, die das Gedächtnis, die Sprache, die Orientierung und das Urteilvermögen deutlich einschränken und dabei so schwerwiegend sind, dass die Betroffenen gar nicht mehr oder nur in Teilen zu einer selbstständigen Lebensführung in der Lage sind. Oft treten die Symptome gleichzeitig auf und äußern sich anhaltend sowie fortschreitend.

Als langjährig etablierter Anbieter im Bereich der 24-Stunden-Betreuung kann die CareWork insbesondere im Bereich der Demenzerkrankungen auf zahlreiche Erfahrungen zurückgreifen und sieht sich veranlasst, vor dem Hintergrund einer schnellen Diagnose und Therapie detaillierter über die Erkrankung zu informieren.

Demenzkranke und ihre Angehörigen erwarten von der Pflegereform endlich spürbare Verbesserungen

Sozialrecht, Seniorenhilfe, Pflege, BetreuungSozialrecht, Seniorenhilfe, Pflege, BetreuungDeutsche Alzheimer Gesellschaft zum Pflege-Dialog Demenz am 14. April 2011:

Berlin, 12.04.2011. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft begrüßt es, dass Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler zu einem Pflege-Dialog zum Thema Demenz eingeladen hat. Dieser Termin erscheint überfällig. Bereits im Januar 2009 hat der vom Bundesministerium für Gesundheit eingesetzte Beirat zur Weiterentwicklung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs (nach dreijähriger Arbeit!) einen Bericht mit Empfehlungen vorgelegt. Der Minister hat sich bereits mehrfach zu einer neuen Definition der Pflegebedürftigkeit bekannt, die auch Demenzkranke angemessen berücksichtigt. In Deutschland gibt es zurzeit etwa 1,2 Millionen Menschen, die von einer Demenz betroffen sind. Sie und ihre Angehörigen erwarten, dass jetzt etwas geschieht, das zu spürbaren Verbesserungen führt.

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 (0)40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular

 

 

© 2017 CareWork

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.