TÜV zertifiziert
Alles aus einer Hand: Beratung, Pflegekräfte, Kundenbetreuung
24h Notfallmanagement

Zuschuss 24 Stunden Betreuung

Wer darüber nachdenkt, eine 24 Stunden Betreuung in Anspruch zu nehmen, der hat in der Regel viele Fragen. Eine davon ist natürlich die Frage nach der Finanzierung der Betreuung und ob es möglich ist, einen Zuschuss dafür zu erhalten.

Die 24 Stunden Betreuung gilt in vielen Fällen als sinnvolle Alternative zum Pflegeheim, da sie die häusliche Pflege mit Aufgaben im Haushalt kombiniert. Die Betreuungskräfte aus Polen oder anderen osteuropäischen Staaten fungieren im Rahmen der Grundpflege als Pflegekraft und machen sich gleichzeitig als Haushaltshilfe nützlich. Bei Menschen mit Demenz oder anderen alterstypischen Erkrankungen kommt ein weiterer Vorteil der 24 Stunden Betreuung hinzu: Die Betreuerin ist nahezu durchgehend vor Ort und steht als unterstützender Ansprechpartner zur Verfügung. Trotz dieser vielen Vorteile gibt es bislang leider noch keine eigenständige staatliche Förderung für dieses Betreuungskonzept. Dennoch lassen sich einige staatliche Pflegeleistungen dafür nutzen, auf die noch eingegangen wird.

 

Verschiedene Modelle der 24 Stunden Betreuung mit unterschiedlichen Kosten

Bei den Kosten einer 24 Stunden Betreuung kommt es zunächst darauf an, welches Modell in Frage kommt. Angeboten wird das auch Live-in-Betreuung genannte Konzept beispielsweise von selbstständig arbeitenden Pflegekräften aus Polen. Hier besteht die Möglichkeit, dass diese Selbstständigkeit nach deutschem Recht bei geringstem Verdacht als Scheinselbstständigkeit ausgelegt wird und das Beschäftigungsverhältnis somit illegal ist. Was selbstständig arbeitende Betreuungskräfte letztendlich in Rechnung stellen, ist entsprechend variabel.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine Pflegekraft aus Polen eigenständig anzustellen. Helfen kann dabei zum Beispiel die Agentur für Arbeit, die dann auch über die weitreichenden Formalitäten wie Arbeitsverträge, Abgaben und Steuern informiert. Arbeitgeber müssen sich selbst um die anfallenden organisatorischen Aufgaben und Zahlungen kümmern. Hier müssen bei der Berechnung der Kosten auch Sozialabgaben, Steuern und andere Faktoren eingerechnet werden, was schnell den Kostenrahmen sprengen kann.

Die einfachste Möglichkeit der Organisation einer 24 Stunden Betreuung ist der Weg über einen Anbieter wie die CareWork. Als dienstleistende Agentur ist die CareWork dann Arbeitgeber der nach der EU-Dienstleistungsfreiheit völlig legal entsendeten Betreuungskräfte. Somit müssen sich Kunden auch nicht um Sozialabgaben, Urlaubsvertretungen, Personalwechsel und sonstige Aufgaben kümmern. Die Kosten einer 24 Stunden Betreuung sind dann auch kalkulier- und planbar. Bei der CareWork wird eine 24 Stunden Betreuung bereits ab 2.050,00 € angeboten.

Abhängig gemacht werden die Kosten für eine Pflege- und Betreuungskraft aus Osteuropa von Faktoren wie Sprachkenntnissen, Fachkenntnissen, Vorhandensein einer Fahrerlaubnis und individuellen Kundenwünschen.

 

Finanzierung einer 24 Stunden Betreuung

Eingegangen wird an dieser Stelle auf eine Finanzierung oder einen Zuschuss für eine polnische Pflege- und Betreuungskraft, die über eine Agentur wie die CareWork beschäftigt wird. Für die anderen Modelle bestehen bislang keine Finanzierungen oder Zuschüsse.

Bislang ist es leider nicht möglich, die von der Pflegeversicherung gewährten Pflegesachleistungen, durch die in anderen Konstellationen Pflegedienste bezahlt werden, auf das Konzept der 24 Stunden Betreuung anzuwenden.

Was aber helfen kann, die Kosten für eine 24 Stunden Betreuung etwas aufzufangen, ist das Pflegegeld. Pflegegeld wird gezahlt, wenn mindestens der Pflegegrad 2 festgestellt worden ist. Das Pflegegeld für Pflegebedürftige richtet sich in seiner Höhe nach dem Pflegegrad. Des Weiteren kommen als Zuschuss zur 24 Stunden Betreuung auch die Leistungen für Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege in Betracht.

Werden zusätzlich zur 24 Stunden Betreuung noch Leistungen eines Pflegedienstes erbracht, bleibt nur noch ein geringer Anteil vom Pflegegeld übrig. Berechnet werden können die jeweiligen Beträge übrigens unkompliziert mit dem von der CareWork angebotenen Pflegegeldrechner.

Wurde hingegen keine Pflegebedürftigkeit ab Pflegegrad 2 festgestellt, wird auch kein Pflegegeld gezahlt bzw. Pflegesachleistungen zugebilligt.

 

Zuschuss für die 24 Stunden Betreuung durch die Steuer

Sofern eine 24 Stunden Betreuung über eine Agentur wie die CareWork geregelt wird, so können die Kosten in Teilen im Wege der „haushaltsnahen Dienstleistungen“ oder aber „außergewöhnlichen Belastungen“ bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Einkommenssteuerpflichtigen Menschen wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen der Steuererklärung haushaltsnahe Dienstleistungen zum Abzug zu bringen. Hierunter fallen auch die Betreuungskräfte der 24 Stunden Betreuung, weil sie hauswirtschaftliche Aufgaben übernehmen. Angesetzt werden können 20 % der jeweiligen Dienstleistungsrechnung bis zu einem Maximalbetrag in Höhe von 4.000,00 € pro Jahr.

Zusätzlich können verschiedene Krankheits- und Pflegekosten als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer abgesetzt werden. Wichtig ist, dass das ganze Jahr über sämtliche Rechnungen und Belege gesammelt werden, um dadurch vielleicht die zumutbare Belastungsgrenze zu überschreiten. Wird diese individuell geregelte zumutbare Belastungsgrenze überschritten, können die Krankheitskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Letztendlich hängt es von der Pflegebedürftigkeit und den individuellen Umständen ab, ob und in welcher Höhe ein Zuschuss oder eine teilweise Finanzierung einer 24 Stunden Betreuung ermöglicht wird.

 

 


Bekannt aus ...

 

Unsere Partner

Deutsches Rotes Kreuz
Diakonie Gütersloh
Sozialstation Untere Hardt e.V.
Diakonisches Werk Gladbeck Bottrop Dorsten
Bundesverband für häusliche Betreuung und Pflege e.V. (VHBP)

Kontakt

Für Deutschland:
  08000-180 100

(kostenlos, Mo-Fr 07:00 bis 19:00 Uhr)


Für andere Länder:
  +48 32 336 9060 (Polen)


  service@24stundenbetreut.com
  +49 40 380 178 219 02 (Fax)
  Kontaktformular
Angebot anfordern

 

© 2019 CareWork

* verwendete Begriffe wie "24 Stunden Betreuung" und "24 Stunden Pflege" sind Arbeitstitel des Betreuungskonzepts, bedeuten aber keine Nonstop-Betreuung rund um die Uhr

  •  

    Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Betreuung an!

     

     Angebot anfordern

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kostenlose Beratung:
08000 - 180 100

Wir sind Mo - Fr 7:00 - 19:00 Uhr
für Sie da