Altenheim

Ein Altenheim bietet Senioren bedarfsgerechten Wohnraum, Betreuung und Verpflegung, wenn kein eigener Haushalt mehr geführt werden kann oder soll[1][2].

Ein Altenheim kann staatlich, privat, gemeinnützig oder gewerblich geführt werden und bietet häufig einzelne Zimmer oder kleine Appartements an. Das ansonsten selbst bestimmte Leben der Bewohner im Altenheim wird durch die Übernahme von Reinigungsarbeiten und Nahrungszubereitung unterstützt. Im Gegensatz zum Pflegeheim muss eine pflegerische Versorgung nicht zwingend angeboten werden. Für die Aufnahme in ein auch häufig Altenstift, Seniorenresidenz oder Seniorenheim genanntes Altenheim bedarf es keiner Altersgrenze oder Pflegebedürftigkeit. Ein Alten- oder Altersheim empfiehlt sich für Menschen, deren Hilfebedürfnis nur schwach ausgeprägt ist. Als Alternative wird das Konzept der 24-Stunden-Betreuung angeboten, um Senioren in ihrem eigenen Zuhause rund um die Uhr betreuen zu können. Bei einem sehr ausgeprägten Hilfebedürfnis kann eine Unterbringung in einem Pflegeheim angezeigt sein.