Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen ist eine Wohnform, bei der Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen Unterstützung und Hilfe finden[1].

In der Regel handelt es sich um alte, kranke sowie geistig oder körperlich behinderte Menschen, die betreutes Wohnen nutzen. Je nach Einrichtung erfolgt die Betreuung durch Psychologen, Sozialarbeiter, Heilpädagogen, Therapeuten, Erzieher oder Pflegekräfte als Sozialbeistand gewährleistet. Das betreute Wohnen soll den Menschen eine selbstständige Lebensführung ermöglichen und gleichzeitig bei der Bewältigung individueller Probleme helfen. Ältere Menschen nutzen betreutes Wohnen bei leichtem Hilfe-, Pflege- und Betreuungsbedarf, um in einem barrierefreien Wohnumfeld von Leistungen aus den Bereichen Sicherheit sowie allgemeiner Betreuung und Unterstützung zu profitieren. Häufig werden Notruf-Services, Reinigungsarbeiten, Essen auf Rädern, ambulante Pflegedienstleistungen oder Einkaufs-Services angeboten. Durchgeführt wird betreutes Wohnen in Seniorenzentren, Wohnheimen und im Rahmen einer 24-Stunden-Betreuung auch Zuhause.

Quellen, abgerufen am 20.02.2016:
1https://de.wikipedia.org/wiki/Betreutes_Wohnen