Infektionskette

Mit der Infektionskette oder Infekt kette wird die Art und Weise beschrieben, wie ein Krankheitserreger zum Empfänger gelangt. Infektionsketten bestehen aus den drei Gliedern

Infektionsquelle
Übertragungsweg
Infektionsempfänger
Zu den Infektionsquellen können Menschen, Tiere, verunreinigte Lebensmittel, Wasser sowie Gegenstände gehören. Von der infizierten Quelle aus verbreiten sich die Krankheitserreger. Auf direktem Infektionsweg gelangen die Erreger über Sekrete, Schmierinfektionen über Körperflüssigkeiten und Ausscheidungen, Nahrungsmittel von anderen Infizierten sowie als sogenannte Tröpfcheninfektion in den Organismus. Des Weiteren kommt auch eine Kontaktinfektion durch Berührungen in Betracht. Als indirekt wird ein Infektionsweg beschrieben, wenn ein infiziertes Tier oder verunreinigter Gegenstand als Zwischenwirt in der Infektionskette involviert ist.

Eine besondere Bedeutung kam den Infektionsketten im Rahmen der Coronavirus Pandemie im Jahr 2020 zu. Um eine Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, sollten Infektionsketten durchbrochen werden. Bei auf SARS-CoV-2 positiv getesteten Menschen haben die Gesundheitsämter die Nachverfolgung von potenziellen Kontaktpersonen in Gang gesetzt. Personen, die direkten Kontakt zu infizierten Menschen hatten, mussten möglichst früh identifiziert sowie bei Bedarf getestet und unter Quarantäne gestellt werden, um die Dynamik der Pandemie auszubremsen.

In den Herbst-/Wintermonaten 2020 ist die Anzahl der vom Coronavirus betroffenen Menschen so stark angestiegen, dass die Infektionsketten kaum noch nachzuvollziehen waren. Eine nahtlose Kontaktnachverfolgung war in vielen Fällen nicht mehr möglich. Die Dokumentation der Infektionsketten wird durch die Corona-Warn-App unterstützt, die u.a. Nutzer darauf hinweisen kann, dass ein Kontakt mit einer infizierten Person stattgefunden hat.