Beratungszeiten

Mo – Fr 7:00 – 19:00 Uhr

Kostenlose Beratung

Long Covid

Seit Beginn der Coronavirus Pandemie im Jahr 2019 haben sich mehr als 585 Millionen Menschen (Quelle WHO, Stand 8/2022) mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert und sind an der Covid-19 Infektion erkrankt, wovon mehr als 6,4 Millionen Menschen verstorben sind (Quelle WHO, Stand 8/2022). Viele andere Menschen haben die Infektion gut überstanden, wenig Symptome bemerkt oder sie als grippeähnliche Erkrankung wahrgenommen.

Einige Menschen klagen aber auch noch Wochen und Monate nach durchstandener Covid-19 Erkrankung über gesundheitliche Beeinträchtigungen, was in der Öffentlichkeit mit Long Covid beschrieben wird. Long Covid beschreibt gesundheitliche Langzeitfolgen nach einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Coronavirus. Umfasst werden von Long Covid variable Symptome, die mehr als vier Wochen nach der Infektion fortbestehen, neu auftreten oder sich verschlechtern. Sofern auch noch nach drei Monaten nach der Infektionen gesundheitliche Beschwerden bestehen, die über mehrere Monate anhalten oder wiederkehren, fällt dies unter den Begriff des Post Covid Syndroms.

Bei Long Covid können sich körperliche, psychische und geistige Symptome bemerkbar machen und sowohl Alltag als auch Lebensqualität beeinträchtigen. Betroffene berichten von unterschiedlichen Symptomen, die einzeln oder kombiniert auftreten und auch nicht einheitlich lange andauern. Zu den besonders häufig geäußerten Symptomen gehören

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Fatique (eingeschränkte Belastbarkeit)
  • Kurzatmigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Gedächtnisprobleme
  • Schlafstörungen
  • Muskelschwäche und Muskelschmerzen
  • psychische Probleme wie Ängstlichkeit und depressive Symptome
  • Geschmacks- und Geruchsstörungen

Nicht bei jedem, der sich mit dem Coronavirus infiziert und daran erkrankt ist, machen sich automatisch auch Long Covid Symptome bemerkbar. Long Covid Langzeitfolgen machen nach den Statistiken häufiger den Menschen zu schaffen, bei denen die Corona-Infektion besonders schwer ausgeprägt war. Auch sollen Frauen häufiger von Long Covid Symptomen betroffen sein als Männer. Zusätzlich steigt das Risiko von Long Covid Langzeitfolgen mit dem Vorhandensein von Vorerkrankungen und anderen Gesundheitsrisiken.

Zur Vorbeugung von Long Covid ist bislang wenig bekannt. Der beste Schutz vor den Langzeitfolgen ist daher noch immer, möglichst eine Infektion mit dem Coronavirus zu vermeiden. Auch vor diesem Hintergrund wird offiziell die Einhaltung der gängigen Infektionsschutzmaßnahmen empfohlen und zu den Schutzimpfungen geraten. Da die Impfungen gegen einen schweren Verlauf einer Covid-19 Erkrankung wirken sollen, würde dadurch auch das Risiko von Long Covid gesenkt werden.

Die Behandlung von Long Covid Langzeitfolgen erfolgt eher symptomatisch, also auf die einzelnen Symptome zugeschnitten. Andere Therapiemöglichkeiten werden aktuell erforscht.

24 Stunden Betreuung anfordern

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches
und kostenloses Angebot über die sog. 24 Stunden Betreuung zu.

24 Stunden Betreuung anfordern

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches und kostenloses Angebot über die sog. 24 Stunden Betreuung zu.