Medicproof

Die Medicproof GmbH kann mit dem MDK (medizinischer Dienst der – gesetzlichen – Krankenversicherung) verglichen werden, mit dem Unterschied, dass die Medicproof von den privaten Krankenversicherungen beauftragt wird.

Privat Versicherte werden also nach einem Antrag auf Pflegegrad von den Gutachtern der Medicproof begutachtet. Die Gutachter der Medicproof bewerten die Pflegebedürftigkeit bei Privatversicherten und empfehlen dem jeweiligen Versicherungsinstitut entweder eine Anerkennung oder eine Ablehnung sowie die individuelle Einstufung in einen Pflegegrad. Als Tochterunternehmen des Kölner Verbandes der Privaten Krankenversicherung gilt die Medicproof als neutrale Schaltstelle, die Pflegegutachten für mehr als 40 private Kranken- und Pflegeversicherungen, der Postbeamtenkasse sowie der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten übernimmt.

 

Pflegegutachten von der Medicproof
Auch die Pflegegutachten der Medicproof unterscheiden sich kaum von denjenigen des MDK. Die Begutachtungen erfolgen nach den Richtlinien des NBA abgekürzten „Neuen Begutachtungsassessments“, welches mit dem II. PSG am 01.01.2017 in Kraft getreten ist.

Die Begutachtungsbereiche betreffen:

die Mobilität
die kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten
die Verhaltensweisen und psychischen Probleme
die Fähigkeit zur Selbstversorgung
die Bewältigung und der Umgang mit der Erkrankung
die Gestaltung des Alltags und der Sozialkontakte
Anhand dieser Module beurteilt der Medicproof-Gutachter die noch vorhandene Selbstständigkeit des Pflegebedürftigen und spricht im Rahmen seines Gutachtens eine Empfehlung aus. Bei der Medicproof arbeiten unabhängige Pflegefachkräfte und Ärzte, die entsprechend qualifiziert sind und freiberuflich wirken.