Polnische Pflegekräfte

Sie sind auf der Suche nach einer
24 Stunden Betreuung aus Polen?

Überblick

Polnische Pflegekräfte als wichtige Stütze im Alltag

Mit fortschreitendem Alter steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass alltägliche Aufgaben mühevoller erscheinen. Oft machen sich bei Senioren die ersten alterstypischen Erscheinungen bemerkbar, was zum Beispiel die Sehkraft, das Hörvermögen, chronische Krankheiten oder eine beginnende Demenz betrifft. Es wird immer schwieriger, den Alltag allein zu bewältigen. In der Regel sind es dann die Angehörigen, die die ältere Generation unterstützen und Hilfeleistungen vermittelt. Doch auch diese haben meistens einen eigenen Beruf und müssen sich um die Familie kümmern. Mit fortschreitendem Unterstützungsbedarf wird es daher schwierig, alles unter den sprichwörtlichen Hut zu bekommen.

Kleinere Einschränkungen und gesundheitliche Beschwerden müssen jedoch nicht automatisch bedeuten, dass eine stationäre Unterbringung erforderlich wird. Ältere Menschen äußern nahezu alle den Wunsch, ihren Lebensabend im eigenen Zuhause verbringen zu dürfen. Deshalb haben sich verschiedene Konzepte der häuslichen Pflege und Betreuung etabliert, wovon CareWork & SHD mit der 24 Stunden Betreuung sowie der stundenweisen Betreuung ebenfalls flexible und auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene Betreuungskonzepte anbietet. Da Deutschland noch immer unter dem Fachkräftemangel in der Pflege leidet, werden Aufgaben im häuslichen Bereich oft von polnischen Pflegekräften übernommen, was viele Vorteile mit sich bringen kann.

Warum überhaupt polnische Pflegekräfte?

In Deutschland sind Pflegeberufe schon seit Jahren durch einen stetig wachsenden Fachkräftemangel gekennzeichnet. In keinen anderen Branchen fehlten im Jahresdurchschnitt so viele Fachkräfte wie in der Pflegebranche. Im Zuge des demografischen Wandels wird auch die Anzahl der zu betreuenden Senioren und Pflegebedürftigen zunehmen, sodass auch mit einer weiter steigenden Nachfrage nach Fachkräften gerechnet werden muss. Hinzu kommt, dass sich Angehörige wegen eigener beruflicher und familiärer Verpflichtungen kaum noch selbst um Eltern oder Großeltern kümmern können. Aufgefangen wird dieser Mangel zu einem Teil durch polnische Pflegekräfte.

Günde für polnische Pflegekräfte

Für polnische Bürgerinnen und Bürger gilt seit Mai 2011 Arbeitnehmerfreizügigkeit, was auch für Kräfte aus den 2004 neu in die EU eingetretenen Mitgliedsstaaten gilt. Staatsangehörige aus EU-Mitgliedsstaaten, aus der Schweiz und aus dem Europäischen Wirtschaftsraum profitieren von der Arbeitnehmerfreizügigkeit. Sie können ohne besondere Genehmigung eine Arbeit in Deutschland aufnehmen, sofern sie über einen Sozialversicherungsnachweis sowie eine EKVK/EHIK Europäische Krankenversicherungskarte verfügen. Kräfte aus anderen Staaten benötigen hingegen einen Aufenthaltstitel.

Schon lange bestehen Handels- und Arbeitsbeziehungen zwischen den Nachbarländern, die von einer ausgezeichneten Verkehrsanbindung profitieren. Polnische Betreuungskräfte sind in Deutschland seit vielen Jahren fest etabliert, weshalb sich ein Großteil mittlerweile auch gute deutsche Sprachkenntnisse angeeignet hat. Geschätzt wird von deutschen Senioren und Pflegebedürftigen insbesondere Empathie und Verantwortungsbewusstsein von Pflegekräften aus Polen, was mit der für Osteuropa typischen Familienkultur und Fürsorge verknüpft ist. In Polen kümmern sich Junge und Gesunde wie selbstverständlich um Alte und Kranke, was sich grundlegend auch auf die Arbeit in Deutschland überträgt. Polnische Betreuungskräfte gelten in der Seniorenbetreuung zudem als besonders hilfsbereit und liebevoll.

Die Leistungen unserer Betreuungs- und Pflegekräfte aus Polen

CareWork & SHD verstehen sich nicht als Vermittlung von Betreuungskräften, sondern als Direktanbieter für die 24 Stunden Betreuung, in der besonders häufig polnische Pflegekräfte eingesetzt werden. Das Konzept umfasst umfangreiche Leistungen im Bereich Haushalt, Betreuung und Grundpflege. Dabei richten sich die Leistungen immer nach dem tatsächlichen Bedarf, der sich aus der individuellen Betreuungssituation und natürlich den Kundenwünschen ergibt. Aus diesem Grund werden schon vor Beginn einer 24 Stunden Betreuung ausführliche Beratungsgespräche und Analysen in die Wege geleitet, um ein maßgeschneidertes und auf alle Bedürfnisse zugeschnittenes Betreuungsverhältnis anzustreben.

Haushalt

Übernommen werden hauswirtschaftliche Aufgaben wie etwa das Reinigen der Wohnung, das Waschen und Bügeln von Wäsche, die Versorgung von Pflanzen und Haustieren sowie viele weitere Leistungen für ein sauberes und ordentliches Zuhause, in dem sich alle wohlfühlen. Zudem geben sie den betreuten Personen zusätzliche Sicherheit und sorgen für Gesellschaft.

Mahlzeiten

Die eingesetzten Betreuungskräfte übernehmen auf Wunsch auch den Einkauf und bereiten alle Mahlzeiten zu, wobei bei Bedarf auch Hilfe beim Essen und Trinken geleistet werden kann. Sie führen als Nachweis ein Haushaltsbuch und berücksichtigen bei der Zubereitung von Speisen und Getränken individuelle Diät- und Ernährungspläne.

Organisatorisches

Die in der 24 Stunden Betreuung eingesetzten Pflegekräfte leisten auch Unterstützung im Alltag. Sie vereinbaren und koordinieren Termine, begleiten zu Arztterminen oder Therapien und sind auch bei Freizeitaktivitäten wie Spaziergängen, Gesellschaftsspielen oder Veranstaltungen dabei. Diese Maßnahmen sorgen für zusätzliche Struktur im Alltag der betreuten Person.

Hygiene & Körperpflege

Die Pflegekräfte übernehmen Hilfeleistungen bei der Hygiene und Körperpflege. Sie unterstützen beim An- und Ausziehen sowie beim Duschen, Baden, Frisieren, Rasieren und bei allem, was nicht mehr alleine bewerkstelligt werden kann und dem Erhalt der Gesundheit dient. Der Grundsatz der aktivierenden Pflege soll dabei die Mobilität und dem Erhalt von Fähigkeiten dienen.

Bei den pflegerischen Leistungen der Betreuungskräfte aus Polen in der 24-Stunden-Pflege muss darauf hingewiesen werden, dass keine medizinische Behandlungspflege übernommen werden darf und kann. Aufgaben wie die Verabreichung von Injektionen oder die Wundversorgung erfordern eine spezifische Fachausbildung, die beispielsweise ergänzend von einem ambulanten Pflegedienst durch examiniertes Pflegepersonal erbracht werden kann.

Voraussetzungen für eine 24 Stunden Betreuung mit polnischen Pflegekräften

Bei der CareWork & SHD werden Pflegekräfte aus Polen auf völlig legale Art und Weise in der 24 Stunden Betreuung in Deutschland tätig. Entweder kommt das Entsendemodell zur Anwendung, bei dem die Pflegekräfte fest angestellt und sozialversichert sind, oder aber die Pflegekräfte haben in Deutschland ein Gewerbe angemeldet und übernehmen ihre sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Aufgaben selbst. Als Voraussetzung gilt, dass die Pflegekräfte aus Polen in Deutschland nachweisen können, dass sie gesetzeskonform in Deutschland arbeiten. Hierfür dient beispielsweise die A1 Bescheinigung, mit der das Vorhandensein einer Sozialversicherung nachgewiesen werden kann und deshalb keine doppelten Beiträge gezahlt werden müssen. Des Weiteren muss eine Krankenversicherung nachgewiesen werden, zum Beispiel durch die blaue Versicherungskarte (EKVK/EHIK) erfolgen kann.

Voraussetzung für 24 Stunden Betreuung mit polnischen Pflegekräften

Da die jeweils eingesetzte polnische Pflegekraft bei der Seniorenbetreuung mit in den zu betreuenden Haushalt einzieht, muss ihr kostenfrei Kost und Logis zur Verfügung gestellt werden. Oft wird zu diesem Zwecke ein Gästezimmer oder ein nicht mehr benötigtes Kinderzimmer bereitgestellt, in das sich die Pflegekraft zurückziehen kann. Selbstverständlich muss auch die Bereitschaft der gemeinsamen Nutzung der Gesellschaftsräume wie Wohnzimmer oder Küche sowie Bad und sanitären Anlagen bestehen.

Die wohl wichtigste Voraussetzung ist jedoch, dass Pflegekräfte aus Polen im Rahmen der sogenannten 24 Stunden Pflege nur Menschen betreuen können, die nicht kontinuierlich auf eine medizinische Behandlungspflege sowie Überwachung angewiesen sind, was medinischem Personal vorbehalten ist. Ist der Gesundheitszustand derart eingeschränkt, muss eher über eine stationäre Unterbringung nachgedacht werden.

Bitte achten Sie bei polnischen Pflegekräften auf ...

  • eine legale und seriöse Möglichkeit eines Aufenthalts und einer Arbeitsaufnahme in Deutschland
  • die Auswahl von Pflegekräften, die Ihren individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen in Bezug auf Berufserfahrung, Kenntnisse, Fähigkeiten und Sprachkenntnissen entspricht. Hier hilft Ihnen das Team von CareWork & SHD gerne unverbindlich weiter!
  • die Einhaltung von Arbeitszeiten, Pausen und Ruhezeiten. Auch wenn das Betreuungskonzept 24 Stunden Betreuung genannt wird, bedeutet dies nicht, dass die polnische Pflegekraft rund um die Uhr arbeiten kann. Auch hier gelten arbeitsrechtliche Bestimmungen, sodass Pausen und Freizeiten von Angehörigen überbrückt werden müssen

Vorteile der Betreuung durch polnische Pflegekräften im Überblick

Hilfe durch polnische Pflegekräfte

Bei der 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte von CareWork & SHD überwiegen die Vorteile:

  • Senioren & Pflegebedürftige können weiterhin zu Hause leben und müssen nicht ins Alten- oder Pflegeheim
  • Angehörige werden psychisch und körperlich entlastet
  • Hilfe & Unterstützung im Haushalt, bei Mahlzeiten, im Alltag und bei der Grundpflege Gemeinsame Freizeitaktivitäten, Motivation und Unterhaltung gegen Einsamkeit und Langeweile Betreuungskonzept im 1:1 (1:2) Verhältnis mit fast durchgehender Anwesenheit der Pflegekraft (Sicherheit) Legales und seriöses Konzept von CareWork & SHD Im Verhältnis zu vielen anderen Versorgungsmöglichkeiten kostengünstiger

Wichtige Infos zu polnischen Pflegekräften im Überblick

Neben den Vorteilen einer 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte wollen wir hier nochmals die Dinge zusammenfassen, die Sie berücksichtigen müssen:

  • Die polnische Pflegekraft lebt zusammen mit der betreuten Person auf engstem Raum. Der Grund: Für die Dauer ihres Einsatzes in der 24 Stunden Pflege zieht die Pflegekraft mit in den zu betreuenden Haushalt ein (separates Zimmer für die Unterbringung erforderlich). Dafür ist die Pflegekraft direkt vor Ort und kann im Notfall schnell eingreifen.
  • Verständigungsprobleme und Sprachbarrieren, sofern bei Beratungsgesprächen und Analysen vor der Vertragsbeginn nicht ausdrücklich auf vorhandene Deutsch-Kenntnisse der Pflegekraft aus Polen hingewiesen wurde. Bei CareWork können Sie im Voraus festlegen, welches Sprachniveau die Betreuungskraft idealerweise besitzen sollte
  • Die Betreuung durch polnische Pflegekräfte im Rahmen einer 24 Stunden Betreuung ist keine medizinische Behandlungspflege. Aber: Eine 24 Stunden Pflege kann sehr gut mit einem ambulanten Pflegedienst kombiniert werden

Wie finde ich eine polnische Pflegekraft?

Bei CareWork & SHD finden Sie viele Informationen zu polnischen Pflegekräften und erhalten die Möglichkeit, sich unverbindlich detailliert beraten zu lassen. Gerne analysieren wir für Sie aber auch Ihre aktuelle Betreuungssituation, um Ihnen im Anschluss daran auf Ihre individuellen Ansprüche und Bedürfnisse zugeschnittene Pflegekräfte aus Polen empfehlen zu können. Sind Sie mit unseren Empfehlungen und unserem Betreuungsvertrag einverstanden, können wir Ihnen innerhalb weniger Arbeitstage die entsprechende 24 Stunden Betreuung organisieren.

Stimmen unserer polnischen Pflegekräfte

Małgorzata

"Bei der Arbeit gebe ich all das, was ich eines Tages auch gerne von anderen erhalten würde. Ich mag Menschen. Ich freue mich über kleine und große Siege bei den Problemen des Alters, bspw. wenn jemand wieder spazieren gehen kann und nicht alleine ist. Ich freue mich, wenn jemandem mein Essen schmeckt, freundlich ist und gut über mich spricht. Ich glaube, dass meine Arbeit eine tiefere Bedeutung hat."

Maria

"Die Pflege älterer Menschen ist für mich nicht nur ein Job. Ich kann andere Menschen durch meine Arbeit glücklich machen und für ihre Gesundheit sorgen. Das Alter selbst ist nur eine Zahl und schließlich werden wir alle einmal alt. Senioren verlangen nicht zu viel – sie wollen gut essen, jemanden zum Reden haben, in einer aufgeräumten Umgebung leben und zwischendurch gemeinsam etwas unternehmen."

Małgorzata

"Es ist so, dass ich schon in meinem Elternhaus gelernt habe, für andere zu sorgen. Ich habe auch schon im Pflegeheim gearbeitet, aber die häusliche Seniorenpflege hat eine persönlichere Dimension. Das passt besser zu mir. Ich verstehe ältere Menschen. Auch ich möchte im Alter in meinen eigenen vier Wänden bleiben und jemanden um mich haben, der sich um meine Wohnung, meine Mahlzeiten und meine täglichen Bedürfnisse kümmert."

Modelle für die legale Beschäftigung von polnischen Pflegekräften

Die Unternehmensgruppe CareWork & SHD ist Mitglied des VHBP Bundesverband für häusliche Betreuung und Pflege e.V. und setzt sich für die Rechtssicherheit bei der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft ein. Deshalb ist es uns ein Anliegen, auf gesetzeskonforme Modelle der Vermittlung und Beschäftigung von polnischen Pflegekräften hinzuweisen:

Bei der CareWork wird das Entsende-Modell genutzt, bei dem die Pflegekräfte aus Polen angestellt und sozialversichert sind. Im Rahmen der EU-Dienstleistungsfreiheit werden sie nach Deutschland entsendet und dürfen ihre Arbeit vor Ort aufnehmen. Als Nachweis hierfür dienen A1-Formulare und Krankenversicherungskarten. Bei der SHD wird hingegen auf polnische Pflegekräfte zurückgegriffen, die ein Gewerbe in Deutschland angemeldet haben und ihre Einkünfte selbst versteuern. Beide verwendeten Modelle sind demnach legal.

Kosten für eine 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte

Bei einer 24 Stunden Pflege durch Pflegekräfte aus Polen richten sich die Kosten nach der gewünschten Erfahrung und Qualifikation sowie nach den erforderlichen Leistungen, die erbracht werden müssen. Von dem alternativen Betreuungskonzept können Kunden von CareWork & SHD bereits ab 2.250,00 € monatlich profitieren. Dieser Betrag umfasst alle hauswirtschaftlichen und grundpflegerischen Leistungen, Transferkosten, Personalwechsel und viele weitere kundenfreundliche Services. CareWork & SHD legen gesteigerten Wert auf faire und transparente Abrechnungsmodalitäten. Als Direktanbieter werden unnötige Kosten für Drittanbieter vermieden, sondern alle Dienstleistungen und Services aus einer Hand angeboten.

Zuschüsse und Fördermöglichkeiten

Leider können bis heute die von den Pflegekassen gewährten Pflegesachleistungen nicht auf das Konzept der 24 Stunden Betreuung angewendet werden. Aufgefangen werden können die Kosten nach Feststellung einer Pflegebedürftigkeit und Eingliederung in einen Pflegegrad durch das Pflegegeld. Voraussetzung hierfür ist die Eingliederung in Pflegegrad 2, 3, 4 oder 5, da nur mit einem dieser Grade Pflegegeld ausgezahlt wird. Die Höhe der Leistung richtet sich ebenfalls nach der Höhe des Pflegegrades.

Eine Finanzierungshilfe bieten auch die Leistungen aus der Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege. Des Weiteren können die Kosten für Haushaltshilfen etc. teilweise im Wege der haushaltsnahen Dienstleistungen bzw. außergewöhnlichen Belastungen bei den Steuern geltend gemacht werden. Aktuell (2022) dürfen 20 % der Dienstleistungsrechnungen für eine Haushaltshilfe etc. bis zu 4.000,00 € im Jahr bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Zusätzlich ist es möglich, verschiedene Krankheitskosten und Pflegekosten im Wege der außergewöhnlichen Belastung von den Steuern abzusetzen.

Fazit - Worauf es bei polnischen Pflegekräften ankommt

Umfangreiche Hilfe durch polnische Pflegekräfte

Der Begriff der "polnischen Pflegekraft" hat sich mittlerweile in der Öffentlichkeit als typischer Ausdruck für ein bestimmtes Konzept der Seniorenbetreuung und Pflege durchgesetzt. Betreuungs- und Pflegekräfte aus Polen wohnen für ihren Arbeitseinsatz mit im deutschen Haushalt, um die Menschen dort hauswirtschaftlich und pflegerisch zu betreuen, zu versorgen, zu unterhalten und auf sie aufzupassen. Zwischen Deutschland und Polen besteht auch aus historischer Sicht eine enge Verbindung, was auch erklärt, dass polnische Pflegekräfte häufig über deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Basis für das auch 24 Stunden Betreuung genannte Konzept ist die Arbeitnehmerfreizügigkeit und EU-Dienstleistungsfreiheit, wodurch legale Beschäftigungsmodelle gewährleistet werden.

Häufig suchen Familienangehörige für ihre älteren, gebrechlichen oder pflegebedürftigen Eltern bzw. Großeltern nach polnischen Pflegekräften, weil eine eigenständige Versorgung nicht mehr möglich ist und die Pflege nicht selbst übernommen werden kann. Mit einer Pflegekraft aus Polen muss das Leben im eigenen Zuhause nicht aufgegeben werden, was die Unterbringung in einem Altenheim oder Pflegeheim erübrigt.

Auch wenn polnische Pflegekräfte schon aus kulturellen Gründen gerne bereit sind, mit einem hohen Maß an Empathie und Veranwortungsbewusstsein einen umfassenden Service in Haushalt, Grundpflege und Betreuung zu leisten, sind es zusätzlich wirtschaftliche Gründe, warum auf Pflegekräfte aus Polen zurückgegriffen wird. In Deutschland sind Pflege- und Betreuungskräfte für die häusliche Pflege weder verfügbar oder bezahlbar. Eine 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte ist in der Regel günstiger; auch was ein Vergleich zur stationären Unterbringung betrifft.

Bei seriösen und erfahrenen Unternehmen wie der CareWork & SHD wird versucht, die Lücken in der deutschen Versorgungslandschaft durch das Konzept der 24 Stunden Betreuung zu schließen. In diesem Konzept wird mitunter auch auf polnische Pflegekräfte zurückgegriffen, die auf gesetzeskonforme Art und Weise in Deutschland tätig werden. Die Betreuung wird von CareWork & SHD individuell auf Maß zugeschnitten organisiert, damit alle Beteiligten davon profitieren können, was die Unternehmensgruppe von einer reinen Vermittlung unterscheidet. Zu den grundsätzlichen Voraussetzungen gehört ein psychischer bzw. körperlicher Gesundheitszustand der zu betreuenden Person(en), der eine häusliche Versorgung noch erlaubt.

Eine medizinische Fachpflege oder Behandlungspflege wird nicht angeboten, kann aber zusätzlich bei einem externen ambulanten Pflegedienst beauftragt werden. Bei der 24 Stunden Betreuung muss für die jeweils eingesetzte Pflegekraft aus Polen ein separates Zimmer zur Verfügung gestellt werden, da hier vorgesehen ist, dass diese für die Dauer ihres Arbeitseinsatzes mit im Haushalt lebt.

Gibt es auch Pflegekräfte aus anderen osteuropäischen Ländern?

Häufig gestellte Fragen

Die Pflegekräfte von CareWork & SHD verfügen häufig über Berufserfahrung und konnten sich deutsche Sprachkenntnisse bereits aneignen. Bei den Empfehlungen von Pflegekräften berücksichtigt das Team von CareWork selbstverständlich auch Wünsche nach Deutschkenntnissen und sonstigen Qualifikationen.

Bei der 24 Stunden Betreuung von CareWork & SHD wird für jeden Betreuungsauftrag ein Team aus zwei bis drei Pflegekräften zusammengestellt, die den individuellen Kundenwünschen entsprechen und sich alle zwei bis vier Monate abwechseln. Dies erfolgt, damit den arbeitsrechtlichen Grundsätzen nach Urlaub nachgekommen werden kann. Die Pflegekraft nutzt die Zeit zu Hause in Polen, um sich um ihre Familie bzw. Angehörigen zu kümmern und sich zu erholen. Dadurch bleiben Engagement und Motivation für den nächsten Arbeitseinsatz in Deutschland erhalten. Indem möglichst nahtlose Wechsel erfolgen, ist jede Pflegekraft im Team über zu berücksichtigende Umstände, mögliche Erkrankungen und neue Leistungsbestandteile informiert. Wird eine Pflegekraft krank, kann also schnell eine andere Kraft einspringen.

Beim Entsendemodell sind die Pflegekräfte in Polen angestellt und werden für einen bestimmten Zeitraum nach Deutschland entsendet, um dort ihrer Arbeit nachzukommen. Die Sozialversicherungsbeiträge werden im Heimatland gezahlt, weshalb keine deutsche Arbeitsbescheinigung erforderlich ist. Zum Nachweis hierfür dient das sogenannte A1-Formular.

Das Konzept der 24-Stunden-Betreuung ist darauf ausgelegt, dass die Pflegekraft aus Polen für die Dauer ihres Arbeitseinsatzes in Deutschland mit im zu betreuenden Haushalt lebt. Deshalb muss ihr auch ein separates Zimmer zur Verfügung gestellt werden. Dieser Umstand birgt einen der größten Vorteile des Betreuungskonzepts, da die Pflegekraft nahezu durchgehend als Ansprechpartner zur Verfügung steht und auch in Notfällen – beispielsweise in der Nacht – reagieren kann.

Als Direktanbieter für die 24 Stunden Betreuung rechnet die CareWork & SHD ihre Abrechnung direkt an den Kunden als Kostenschuldner. In der Praxis kümmern sich häufig Familienangehörige um die Abwicklung und Organisation von Kosten. Die Kosten für die Betreuung lassen sich bei Vorhandensein einer Pflegebedürftigkeit über die Pflegekassen und bei Geltendmachung gegenüber dem Finanzamt reduzieren. Auf der Folgeseite Finanzierung der 24 Stunden Betreuung werden alle Informationen hierzu vermittelt.

24 Stunden Betreuung anfordern

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches
und kostenloses Angebot über die sog. 24 Stunden Betreuung zu.

24 Stunden Betreuung anfordern

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches und kostenloses Angebot über die sog. 24 Stunden Betreuung zu.